EMDR

EMDR (Eye-Movement-Desensitization-and-Reprocessing) ist ein Verfahren, mit dem Traumata aufgelöst werden können. Es nutzt die Physiologie der REM-Phasen im Schlaf, durch die wir Entlastung und Entspannung finden. Dabei werden durch den Therapeuten schnelle Augenbewegungen angeregt, wobei der Klient wachbewußt bleibt. Im sicheren Raum mit dem Therapeuten und bei ständig erhaltener Eigenkontrolle können Traumata nacherlebt und überschrieben werden. Sprachlosigkeit wird überwunden und das Erlebnis in allen Sinnesqualitäten aufgelöst.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok